Steuervermeidung durch IKEA

Zahlreiche Internetquellen berichten übereinstimmend, dass IKEA es versteht, unter Nutzung seiner internationalen Konzernstruktur die zu zahlenden Steuern in den Ländern, in denen die Möbelmärkte stehen, zu reduzieren.


Lesen Sie hierzu den Bericht „Steueroasen-Hopping mit Ikea“ der Süddeutschen Zeitung (14.11.2014)
(Untertitel: „Wie es Ikea schaffte, bei Milliarden-Gewinnen in einem Jahr nur knapp 50.000 Euro Steuern zu zahlen.“)


weitere Berichte:


Steuerdumping: Studie belegt milliardenschwere Steuervermeidung von IKEA in der EU (Originalbericht des EU-Abgeordneten Sven Giegold mit vielen Links)
Blätter für deutsche und internationale Politik: IKEA: Zahlst Du noch oder hinterziehst Du schon?